Die vorwettbewerbliche Forschung des TFI erstreckt sich über den gesamten Lebenszyklus vom Einsatz der Rohstoffe über die Herstellung, Installation, Nutzung sowie die Entsorgung am Ende der Nutzungsphase.

Ein Schwerpunkt ist die Optimierung der Prozesse im Hinblick auf Produktionsgeschwindigkeit,  Flexibilität  und  Fehlerfreiheit.  Vorrangig  werden  dabei  die Aspekte Qualität, Ökologie und Ökonomie sowie deren Wechselwirkungen beleuchtet. 

In Bezug auf die Fertigungskette textiler Bodenbeläge hat sich das TFI auf den Prozess der Tuftingtechnik fokussiert. Im Technikum stehen unterschiedliche Labortuftingmaschinen für die  Durchführung  von  Versuchen  zur  Verfügung.  Die  Mitarbeiter  haben  langjährige  Erfahrung bei der Durchführungen und Analyse von Versuchen und es steht eine speziell auf die Anforderungen des Tuftigprozesses angepasste Messtechnik zur Verfügung. Das  TFI  verfügt  über  ein  zertifiziertes  Qualitätsmanagementsystem  nach  ISO  9001  für seinen  Tätigkeitsbereich  "Planung,  Durchführung  und  Management  von  nationalen  und internationalen F+E-Projekten sowie Ergebnistransfer". 

Im  Rahmen  der  Gemeinschaftsforschung  finanziert  das  Forschungskuratorium  Textil  e.V. aus  Mitteln  der  AiF  und  des  Bundesministeriums  für  Wirtschaft  und  Technologie  (BMWi) umfangreiche mehrjährige Forschungsprogramme. Auch die Europäische Union sowie das Land Nordrhein-Westfalen fördern Projekte, die als Produkt- und Technologieinnovation der Industrie neue Impulse geben.

Impressum   |   Disclaimer   |   Kontakt